DPG verabschiedet langjährigen Vorsitzenden

Jan- Herbert Johannink seit 1991 aktiv in der deutsch- polnischen Zusammenarbeit

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Deutsch- Polnischen Gesellschaft ( DPG ) standen die Verabschiedung des langjährigen 1. Vorsitzenden Jan- Herbert Johannink, ein Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr sowie Neuwahlen und der Ausblick auf die Planung für 2013.
 
 
gn Nordhorn. Die Versammlung fand in der Gaststätte Kleijssen in Veldhausen statt. Berichtet wurde zunächst über die Aktivitäten des Jahres. Hier war der Schwerpunkt das durchgeführte Landwirtschaftspraktikum. 25 Schülerinnen und Schüler von drei polnischen Agrarschulen waren vom 13. März bis 7. Mai in der Grafschaft Bentheim und im Emsland. Bei landwirtschaftlichen Betrieben sammelten sie Kenntnisse über die Arbeitsweise von selbstständigen Landwirten sowie Einblicke in der EU geregelten Marktordnung.
 
Des weiteren standen verschiedene Betriebsbesichtigungen und eine Abschlussfahrt nach Amsterdam an. Bei einem dreitägigen Einführungsseminar in der Jugendherberge in Uelsen wurde gemeinsam mit den Schülern die Schulung vorbereitet. Eine Förderung der Maßnahme erfolgte durch das Deutsch- Polnische Jugenwerk in Potsdam.

Der alte und neue Vorstand mit (von links): Hermann Scholtmann, Jan- Herbert Johannink,  Jan Schippers, Joanna Szajner, Jan- Hermann Oostergetelo und Bernd Prenger.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes hatte Jan- Herbert Johannink als 1. Vorsitzender sich aus privaten Gründen nicht zu einer Wiederwahl bereit erklärt. Sein Nachfolger wurde Hermann Scholtmann, der schon lange im Vorstand tätig ist. Als ein neues Vorstandsmitglied wurde Joanna Szajner gewählt. Jan Schippers, Bernd Prenger und Jan- Hermann Ostergetelo wurden in ihren Ämtern bestätigt.
In seiner Laudatio würdigte der zweite Vorsitzende Jan Schippers die großen Verdienste von Jan- Herbert Johannink und merkte an, dass sein gutes Organisationstalent und die sehr guten kaufmännischen Kenntnisse dem Vorstand fehlen werden. Als Mitglied ist Johannink 1991 in die DPG eingetreten. Von 1993 bis 1998 war er als 2. Vorsitzender und danach als 1. Vorsitzender tätig. Ein großes Anliegen war immer die Förderung der deutschen Minderheiten in der polnischen Regionen. Verschiedene Bauprojekte wie Strassenbau, Kläranlagen und Dorferneuerungen leitete und betreute er in Miasko, Zelow oder Ksicew. Des weiteren die Restauration des evangelisch- lutherischen Friedhofs 1992 in Miasko. Auch die Planung und Bauleitung des evangelisch- reformierten Gemeindehauses in Zelow wurde mit seiner Hilfe gebaut. Jan Schippers bedankte sich bei Jan- Herbert Johannink für die gute, sachliche und erfolgsorientierte Zusammenarbeit.
 
Auch 2013 ist wieder ein Landwirtschaftspraktikum geplant. Des weiiteren wird die Einrichtung einer Homepage für erfolgreich gehalten, um eine bessere Kommunikation mit anderen Verbänden und den Mitgliedern zu gewährleisten.
Verabschiedung
Logo

Design & Ausführung der Homepage : Ralf Schlütemann, 49828 Neuenhaus

DPG verabschiedet langjhrigen Vorsitzenden